Philosophie

Anfang der 1990er Jahre dachte Peter Schnabl erstmals über die Umstellung des Betriebes auf die organisch-biologische Wirtschaftsweise nach. Nach reiflicher Überlegung erfolgte 1995 dieser Schritt. Heute führt sein Sohn, Markus Schnabl, unter der Mithilfe der gesamten Familie, den BIO-Betrieb.

Als qualitätsorientierte Betrieb wird auf die Erhaltung der Bodengesundheit durch Begrünung der Fahrgassen mit Gräsern, diversen Kleemischungen oder durch einbringen einer Strohdecke, großer Wert gelegt. Dies ergibt eine natürliche Humuseinbringung und bietet den  Nützlingen Unterschlupf. Damit die Rebstöcke keinen zu hohen Stress durch Krankheiten und Überbehang haben, wird während der Vegetation sehr viel Wert auf Laubarbeit und Ertragsreduktion gelegt. Der Pflanzenschutz erfolgt nur mit Mitteln, die im organisch-biologischem Pflanzenschutz zulässig sind, so werden zum Beispiel Fenchelöl und diverse Pflanzenstärkungsmittel ausgebracht.

Bei der Auswahl der Rebsorten wird stets auf die Bodenbeschaffenheit und den Klimabedingungen Rücksicht genommen, sodass jede Rebsorte die für sich optimalen Bedingungen vorfindet.

Nach schonender Kelterung und temperaturkontrollierter Gärung, lagern die Weißweine im Edelstahltank, während die Rotweine im großen bzw. kleinen Holzfass reifen.

Das Ziel ist es, den Weinen ihren sorten- und jahrgangstypischen Charakter zu lassen und somit bekömmliche und gebietstypische Weine für den Kunden zu keltern.

 

 

  

 

 

© Weingut Schnabl | Kontakt | Impressum | AGB